+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

In der Woche vor Weihnachten beschloss das Bundeskabinett die sogenannte „Energieeffizienzstrategie 2050“. Oberstes Ziel ist es, bis 2050 den Primärenergieverbrauch im Vergleich zu 2008 zu halbieren, dabei die Verbraucher vor zu hohen Energierechnungen zu schützen und zur energieeffizientesten Volkswirtschaft weltweit zu werden.

Konkret bedeutet das zum einen eine Verringerung des Primärenergieverbrauchs im Erzeugungssektor. Die energetische Gebäudesanierung soll steuerlich gefördert, Wärmenetze um- und ausgebaut und die Weiterentwicklung der Städtebauförderung vorangetrieben werden. Eine weitere Maßnahme ist die Förderung von CO2- und energiesparenden Technologien auf dem Weg zur Marktreife für die energieintensive Industrie. Auch der Verkehr soll effizienter werden: Der Schienenpersonen- und -güterverkehr wird gestärkt, die Binnenschifffahrt und Nutzung von Landstrom in Häfen modernisiert. Kaufprämien für E-Fahrzeuge, steuerliche Entlastungen für CO2-arme Autos und steuerliche Förderung der Elektromobilität sowie alternativer Verkehrsmittel sind ebenso im Rahmen der Strategie geplant.