+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

Mitte Januar 2020 veröffentlichte die Bundesnetzagentur ihre sogenannte Kraftwerksstilllegungsanzeigenliste (KWSAL), die die bei der Agentur eingegangenen Stilllegungsanzeigen der Erzeugungs- und Speicheranlagenbetreiber enthält und regelmäßig aktualisiert wird. Aufgeführt werden hier die Anzeigen zur geplanten endgültigen / geplanten vorläufigen Stilllegung und zur „Sommer-Konservierung“ (saisonale Stilllegung).

Demzufolge sind derzeit 16.677,7 MW zur Stilllegung angemeldet, allein in Süddeutschland 6.439,3 MW. Bereits davon stillgelegt wurden 11.803,9 MW. Die Differenz ergibt eine Gesamtleistung in Höhe von insgesamt 4.873,8 MW aus den zur endgültigen Stilllegung angezeigten, aber noch nicht durchgeführten Stilllegungen von Kraftwerksanlagen. Darin enthalten sind systemrelevante Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 3.999,1 MW, die aus Gründen der Versorgungssicherheit derzeit nicht endgültig stillgelegt werden dürfen. Fast alle als systemrelevant eingestuften Kraftwerke haben ihren Sitz in Süddeutschland.