+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

NEWS

11. März 2021

 

Ölpreise weiter gestiegen

Aufgrund einiger ungewöhnlicher Rahmenbedingungen reagierten die Ölpreise in den letzten Tagen teils ordentlich aufgeheizt. Schuld waren Ereignisse wie ein Drohnenangriff auf saudi-arabische Ölanlagen, der Verstoß des Iran gegen Vorschriften aus dem Atomabkommen, Drosselungsmaßnahmen bei der OPEC-Plus, aber auch das Wetter. So hatte besonders Texas unter dem extremen Wintereinbruch in den USA zu leiden. Hier mussten zahlreiche Raffinerien und Kraftwerke den Betrieb einstellen, es kam in der Folge zu großen Problemen mit der Strom- und auch der Wasserversorgung, denn viele Leitungen sind in dem Bundesland mit seinen für gewöhnlich milden Wintern nicht für große Kälte ausgelegt. Nachdem diese Vorkommnisse allmählich verdaut sind, stellt sich nun wieder eine Beruhigung der Preise ein.

Vor diesem Hintergrund notiert das Barrel der Nordseesorte Brent derzeit bei gut 68 US-Dollar (vor vier Wochen: über 61 US-$/b). Die US-Leitsorte WTI kostet momentan knapp 66 US-Dollar je Barrel (vor vier Wochen: gut 58 US-$/b). Die Preise beider Sorten sind damit binnen Monatsfrist jeweils um über 7 Dollar/b weiter angestiegen.

(Chart mit freundlicher Genehmigung von Tecson)

Kostenfreie ENOPLAN
Webinare und Seminare

Melden Sie sich jetzt zum kostenfreien ENOPLAN Webinar oder Seminar an!
Mit der Bestätigung der Anmeldung per E-Mail erhalten Sie von uns alle relevanten Informationen.

Das Risiko von schwankenden Märkten beim Energieeinkauf durch Energieeinkaufsmodelle minimieren und optimalen Energieversorger auswählen

Vielfältige Möglichkeiten der Energiekostenoptimierung, wie z. B. bei den Netzentgelten, sichern

Verpflichtende Installation der Messtechnik zur Sicherstellung der Subventionen der Eigenerzeugungsanlagen – neue Ansätze für kostenoptimiertes Vorgehen

Anforderungen bei den gesetzlichen Rückerstattungen korrekt abbilden und für das Unternehmen erfolgreich umsetzen

Rückerstattungsmöglichkeiten bei Verbrauchern größer 1 Mio. kWh und bei Eigenerzeugungsanlagen sichern und die Meldeverpflichtungen korrekt umsetzen

Steuern und Abgaben – Ausblick und konkrete Optimierungsansätze bei Energiesteuern und Energieabgaben

Datenschutz*

Nutzen Sie die Chance, unseren Fachexperten Ihre Energiefragen zu stellen!

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Diener,
Telefon 07251 / 926-106 oder per
E-Mail: nicole.diener@enoplan.de.