+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

NEWS

09. November 2020

 

Ängste drücken auf Ölpreise

Die Ölpreise leiden erneut stark unter der Angst vor Corona und den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie, aber auch unter der Sorge darum, wie die US-Amerikaner nach der Präsidentschaftswahl reagieren. Das schon lange beobachtete erhebliche Überangebot an Öl verbunden mit der abgeschwächten Nachfrage tut ein Übriges. Die Öl- und Gasindustrie hat mit Rekordrückgängen zu kämpfen. Mit Spannung erwartet wird die nächste OPEC-Versammlung zum Monatswechsel November/Dezember. Sollte der Ölpreis unter die 35-Dollar-Marke rutschen, wird ein Eingreifen der OPEC angenommen.

Vor diesem Hintergrund notiert das Barrel der Nordseesorte Brent derzeit bei knapp 37 US-Dollar (vor vier Wochen: bei etwa 41 US-$/b). Die US-Leitsorte WTI kostet momentan um 35 US-Dollar je Barrel (vor vier Wochen: gut 40 US-$/b). Die Preise beider Sorten sind damit binnen Monatsfrist um 4 bis 5 Dollar/b eingebrochen und liegen relativ dicht beieinander.

(Chart mit freundlicher Genehmigung von Tecson)

Nehmen Sie an einem kostenfreien ENOPLAN-Webinar teil!

Energiekostenoptimierung und Risikominimierung im Energiebereich für Geschäftskunden

Welche Auswirkungen hat der Leitfaden Messen und Schätzen bei der Abrenzung von Drittmengen bei Eigenerzeugungsanlagen? Welche Messtechnik muss ich bis wann installieren, um die Subventionen der Eigenerzeugungsanlagen sicherzustellen?

t

Steuern und Abgaben 2021 – Welche Auswirkungen haben diese für mich?

s

Welche Meldeverpflichtungen habe ich als Verbraucher größer
1 Mio. kWh und bei Eigenerzeugungsanlagen?

Welche Konsequenzen hat die Einführung der CO2-Abgabe?

Welche Energieversorger bieten noch an und welche Energieeinkaufsmodelle gibt es?

Bekomme ich momentan überhaupt
marktgerechte Preise?

Welche Möglichkeiten der Energiekostenoptimierung
habe ich?

Welche gesetzlichen Rückerstattungen kann ich geltend machen?

Wir bringen Licht ins Dunkel und beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen rund um das Thema Energie!

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Diener,
Telefon 07251 / 926-106 oder per E-Mail: nicole.diener@enoplan.de.