+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

NEWS

12. August 2021

 

Frankreich erneut größter europäischer Nettostromexporteur

Frankreich hat Norwegen im ersten Halbjahr 2021 wieder überholt und seine Position als größter Nettoexporteur von Strom in Europa zurückgewonnen, so das Datenanalyseunternehmen EnAppSys Ende Juli.

Die französischen Nettoexporte betrugen im ersten Halbjahr 2021 insgesamt 21 TWh, die hauptsächlich nach Großbritannien (8,6 TWh) und Italien (7,2 TWh) flossen. Frankreichs Atomstromerzeugung ähnelte den Zahlen früherer Jahre (mit Ausnahme von 2020), jedoch waren die Energieexporte deutlich höher. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Nachfrage sich noch nicht wieder auf Vor-Pandemie-Höhe befindet, sodass bei gleichbleibender Atomstromerzeugung Frankreich mehr exportiert.

Auch die deutlich steigenden Preise auf dem europäischen CO2-Markt treiben die Exportzahlen an. Mit höheren CO2-Preisen neigen Nachbarländer dazu, mehr Energie aus Frankreich wegen seiner CO2-armen Erzeugung zu importieren. Es wird damit gerechnet, dass auch in den kommenden Monaten die französischen Stromexportmengen hoch bleiben.

Schweden wurde laut der Studie der zweitgrößte Nettoexporteur mit 11,4 TWh, Norwegen belegt mit 6,6 TWh Rang 3. Italien blieb mit 19,8 TWh der größte Nettoimporteur und erhielt 9 TWh aus der Schweiz sowie 7,3 TWh aus Frankreich. Der Studie zufolge exportierte Deutschland im 1. Halbjahr 2021 mit 27,5 TWh 6,1 TWh mehr als sein Import betrug (21,4).

Was Sie jetzt über die brandaktuellen Energiethemen wissen müssen!

Kostenfreie ENOPLAN Webinare für Entscheider im Mittelstand

Eigenerzeugung

Aufgabenstellungen und jährliche Meldungen, um die Wirtschaftlichkeit zu sichern

13.08.2021 | 13:00 Uhr

 

Klimaziele / CO2-Preise

Überblick über die CO2-Preise, CO2-Management und Klimaneutralität


23.08.2021 | 10:00 Uhr

 

Anmeldung

ENOPLAN hat für Sie eine völlig neue, kostenfreie Webinar-Reihe entwickelt! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich online über die derzeit brandaktuellen und relevanten Energiethemen zu informieren! Außerdem haben Sie die Möglichkeit, live Ihre Fragen im Chat zu stellen und sich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen. Die Webinare dauern ca. eine Stunde.

Ja, ich möchte mich zu folgenden kostenfreien Webinaren anmelden:

Datenschutz*

ENOPLAN Webinare

Alle Webinare sind kostenfrei und dauern ca. eine Stunde. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Webinar teilnehmen. Eine Webcam und ein Mikrofon benötigen Sie nicht. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich telefonisch zum Webinar zuzuschalten. Die Einwahldaten dazu erhalten Sie mit den Zugangsdaten per E-Mail.

ENOPLAN-Geschäftsführer
Ralf Schade

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Diener, Telefon 07251 / 926-106 oder per E-Mail: nicole.diener@enoplan.de.