+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

Neues EU-Strommarktdesign in Aussicht? „Zufallsgewinnabschöpfung“?

Viele Interessensverbände sehen die dringende Notwendigkeit für ein neues europäisches Strommarktdesign. Auch Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger fordert ein rasches Handeln der Politik, um die Energiemärkte zu normalisieren: „Wir benötigen ein neues Marktdesign nicht erst im nächsten Jahr.“ Stein des Anstoßes ist das Merit-Order-Prinzip. Dieses besagt, dass sich der Strompreis am teuersten im Markt befindlichen Energieträger orientiert. Das ist natürlich im Moment das Gas – eine Systematik, die den Strompreis nun in schwindelnde Höhen treibt. Ursprünglich war das Prinzip eine gute Idee, die bewirken sollte, dass die Erneuerbaren Energien Aufwind bekommen. Aber in der gegenwärtigen Krise erfüllt es offensichtlich seinen Zweck nicht – beziehungsweise macht den Strom fast unbezahlbar.

Viele mehr oder weniger sinnvolle Vorschläge für Einzellösungen kursieren momentan. Wirtschaftsexperten sind äußerst besorgt: Es könnte zu Markteingriffen bzw. Marktverwerfungen mit fraglichen langfristigen Konsequenzen kommen. Spanien etwa wurde bereits tätig und subventioniert die Preise für Kraftwerksgas, was leider bei den Nachbarländern die Gasknappheit verschärft.

Die Bundesregierung will im Rahmen ihres 3. Entlastungspaketes jedenfalls die  „Zufallsgewinne“ abschöpfen. So werden die „Übergewinne“ bezeichnet, die von Produzenten erzielt werden, die die Situation ausnutzen, dass der sehr teure Preis für Gas den Strompreis bestimmt.

Auf dem Strommarkt soll eine Erlösobergrenze für diejenigen eingeführt werden, die nicht die hohen Gaspreise bezahlen müssen, die also Strom mit Windenergie, Solarenergie, Biomasse, Kohlekraft oder Nuklearenergie produzieren. „Wir werden die vielen Milliarden, die wir dabei erlösen, einsetzen, um die Bürgerinnen und Bürger mit einer Strompreisbremse zu entlasten, die dazu beiträgt, dass die Bürgerinnen und Bürger eine Basisversorgung mit Strom zu billigeren Preisen nutzen können“, sagte der Kanzler.

Der Bundeswirtschaftsminister will schnellstmöglich Energiekosten-Zuschüsse auch für energieintensive mittelständische Unternehmen einführen, die sich reihenweise von der Pleite bedroht sehen. Außerdem will er das bislang für die Industrie gedachte Energiekostendämpfungsprogramm für Betriebe aus Handwerk und Dienstleistungssektor öffnen.

Über die Energiekrise berieten sich am 9. September auch die europäischen Energieministerien. Dabei kam heraus, dass man die Einnahmen für inframarginale Technologien (die Strom billiger produzieren als die preisbestimmenden Gaskraftwerke, deren Einnahmen aber durch den Gaspreis in ungeahnte Höhen getrieben werden) deckeln will. Mit den Beträgen sollen dann Unterstützungsmaßnahmen finanziert und Strompreise für Haushalte, KMU und Industrie gesenkt werden. Außerdem soll es eine Solidaritätsabgabe auf Gewinne von Unternehmen, die fossile Brennstoffe herstellen, geben. Die EU-Kommission soll hierzu in den nächsten Tagen Konkretes erarbeiten.

Noch inoffiziell ist zu hören, dass es bei der derzeit diskutierten Deckelung der Kraftwerkspreise (außer Gaskraftwerke) um 200,00 Euro pro MWh gehen könnte. Dies könnte bedeuten, dass alle Spotmarktverträge zukünftig ab dem Zeitpunkt des Eingriffes davon partizipieren könnten. Somit wäre das aus unserer Sicht auch eine denkbare Alternative für die Versorgungskonzepte im Jahr 2023. ENOPLAN beschäftigt sich aktuell intensiv mit den Möglichkeiten, ihre Kunden zum Jahresbeginn in Versorgung zu bringen. 

Rehden

Kostenfreie Seminar-Workshops für Entscheider im Mittelstand:
Was Sie jetzt über die Brennpunktthemen im Strom- und Gasbereich wissen müssen!

Energiepreisinformation

Seminar-Termine:

Darmstadt:
27.09.2022 | 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
(leider ausgebucht)

Bonn: 
28.09.2022 | 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
(leider ausgebucht)

Hamburg:
12.10.2022 | 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die Themen unter anderem:

N

Energiepreisentwicklung: Was müssen Sie bei der Energiebeschaffung beachten? Welche Möglichkeiten gibt es bei der Vorgehensweise des Energieeinkaufs?

N

Versorgungssicherheit: Wie funktioniert der Markt in der momentanen Situation?

N

Marktmechanismen: Wie haben sich diese auf dem Energiemarkt an der Börse geändert?

N

Umlagen: Welche neuen Umlagen gibt es und welche Kosten kommen auf Sie zu?

N

Energieverbrauchsoptimierung: Welche Ideen gibt es, um Energie einzusparen?

N

Energiesonderthemen: Welche Möglichkeiten gibt es und wie sind diese umzusetzen?

N

Energiewende: Welche konkreten Ansätze gibt es für die Entwicklung Ihres Unternehmens?

N

CO2-Optimierung: Was müssen sie zu gesetzlichen Anforderungen, Carbon Leakage und CO2-Reduktion wissen?

Neues Format!

Webinar Modul I:
Versorgungssicherheit und Marktmechanismen

Energiepreisinformation

Webinar-Termine:

26.09.2022 | 13:00 Uhr - 14:30 Uhr
(leider ausgebucht)
04.10.2022 | 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

ENOPLAN Videomeeting

Bei diesem Format handelt sich sich um ein kostenfreies Videomeeting. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Videomeeting teilnehmen.

Auf Wunsch können Sie sich live mit Kamera und Mikrofon zuschalten und aktiv an der Diskussionsrunde teilnehmen.

Versorgungssicherheit:

N

Aktuelle gesetzliche Lage zum Notfallplan

N

Weitere gesetzliche Vorgaben der Bundesregierung zur Reduzierung von Gas- und Stromverbrauch

N

Möglichkeiten von Unternehmen, sich auf eine Mangellage vorzubereiten

Marktmechanismen:

N

Wie haben sich die Marktmechanismen auf dem Energiemarkt an der Börse geändert?

N

Wie reagieren Energieversorger auf die veränderte Marktsituation?

N

Wie gestaltet sich die Versorgungssituation in den kommenden zwei Jahren?

Neues Format!

Webinar Modul II:
Preissensibilität und Einkaufsmodelle sowie Entscheidungsgrundlagen im Management im Bereich Energie

Energiepreisinformation

Webinar-Termine:

18.10.2022 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
(leider ausgebucht)
26.10.2022 | 13:00 Uhr - 14:30 Uhr

ENOPLAN Videomeeting

Bei diesem Format handelt sich sich um ein kostenfreies Videomeeting. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Videomeeting teilnehmen.

Auf Wunsch können Sie sich live mit Kamera und Mikrofon zuschalten und aktiv an der Diskussionsrunde teilnehmen.

Preisentwicklung und mögliche Energieeinkaufsszenarien:

N

Monitoring der Preissituation von Termin und Spotmärkten plus Einschätzung

N

Ausblick der Preissituation für die Folgejahre

N

Maßnahmen der Bundesregierung bezüglich Energiebeschaffung und Auswirkungen

N

Möglichkeit für Kunden bezüglich des Energieeinkaufs je Branche und Bonität

N

Weggabelungen für Entscheidungen

Entscheidungsgrundlagen im Management im Bereich Energie:

N

Notwendiges Wissen für Entscheidungen beim Energieeinkauf

N

Vorgaben der Versorgungssicherheit der Bundesregierung und Auswirkungen auf Unternehmen

N

Energiekonzepte für Unternehmen in der Zukunft

Unsere weiteren kostenfreien Themenwebinare:

Energiepreisinformation

Webinar:

Ihr professioneller Einblick in die Energiepreise im Strom- und Gasbereich, Lösungsansätze für einen professionellen Energieeinkauf

Energiepreisinformation

Power-Webinar:

Alle relevanten Energiethemen
für Ihr Unternehmen im Überblick

Energiesonderthemen

Webinar:

Ihre Energiesonderthemen -
welche Möglichkeiten gibt es
und wie sind diese umzusetzen?

Energiemanagementsysteme

Webinar:

Energieeffizienz - Was sind die Top Themen im Bereich der Energieeinsparung?

Photovoltaik

Webinar:

Photovoltaik in der Praxis, Notwendigkeit, Dimensionierung und Umsetzung
mit Felix Ehret

Contracting

Webinar:

Wann macht Contracting für mich
als Unternehmen Sinn und
wie setze ich es um?
mit Herrn Merges (ENGIE Deutschland)

Energiewende

Webinar:

Was bedeutete für Sie Energiewende -
ein Überblick und konkrete Ansätze für die Entwicklung Ihres Unternehmens

Energiemanagementsysteme

Webinar:

Elektromobilität - praktische Tipps für die Umsetzung von Elektrotanksäulen

mit David Eiermann

Energiemanagementsysteme

Webinar:

Energiemanagementsysteme in der
Praxis - Was bedeutet ein Energiemanagementsystem für mich
als Unternehmen?
Mit Herrn Busch (GZQ)

Termine und Anmeldung

 

Bitte beachten Sie:

Sie sind noch kein ENOPLAN-Kunde? Dann haben Sie die Möglichkeit, an zwei der angebotenen Webinare / Seminare teilzunehmen.
Sie sind bereits ENOPLAN-Kunde? Dann steht Ihnen unser Webinar- und Seminarangebot uneingeschränkt zur Verfügung.

Die Webinar-Workshops für das Modul I am 26.09.2022 sowie für das Modul II am 18.10.2022 sind leider ausgebucht!

Anmeldung Webinare 2022 (über Newsletter)

Seminar-Workshops vor Ort: Energiethemen im Überblick

Webinar-Workshop Modul I: Versorgungssicherheit und Marktmechanismen

Webinar-Workshop Modul II: Preissensibilität und Einkaufsmodelle sowie Entscheidungsgrundlagen im Management im Bereich Energie

Webinar: Ihr professioneller Einblick in die Energiepreise

Power-Webinar: Energiethemen im Überblick

Webinar: Energiesonderthemen - Welche Möglichkeiten gibt es?

Webinar: Energieeffizienz

Webinar: Photovoltaik in der Praxis mit Felix Ehret

Webinar: Contracting mit Herrn Merges (ENGIE Deutschland)

Webinar: Was bedeutet für Sie Energiewende?

Webinar: Elektromobilität mit David Eiermann

Webinar Energiemanagementsysteme mit Herrn Busch (GZQ)

Datenschutz*

Reaktionen unserer Teilnehmer:

Vielen Dank für das interessante und aufschlussreiche Webinar!

Das Webinar war sehr informativ, Wissen in kompakter Form sehr gut präsentiert!

Herzlichen Dank für den sehr interessanten Vortrag! Alle Inhalte waren verständlich präsentiert!

%

zufriedene Teilnehmer!

Melden Sie sich jetzt an!

ENOPLAN Webinare

Alle Webinare sind kostenfrei. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Webinar teilnehmen. Eine Webcam und ein Mikrofon benötigen Sie nicht. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich telefonisch zum Webinar zuzuschalten. Die Einwahldaten dazu erhalten Sie mit den Zugangsdaten per E-Mail.

ENOPLAN Seminare

Alle Seminare sind kostenfrei und dauern ca. drei Stunden. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung per E-Mail. Die genaue Anschrift zum Veranstaltungsort teilen wir Ihnen rechtzeitig vor Beginn des Seminars mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen je Seminar begrenzt. Die Einhaltung der zum Zeitpunkt der Seminare geltenden Sicherheits-, Hygiene- und Abstandsregelungen wird garantiert.

ENOPLAN-Geschäftsführer
Ralf Schade

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Sepp, Telefon 07251 / 926-106 oder per E-Mail: nicole.sepp@enoplan.de.