+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

Neues GEG: Änderungen bei Energieausweisen
Übergangsfrist endete zum 1. Mai

Nichtwohngebäude benötigen im Fall der Neuvermietung, der Verpachtung oder des Verkaufs einen Energieausweis. Durch das neue GEG ändern sich die Energieausweise bei Inhalt, Umfang und Darstellung sowie Aushangpflichten.

In Kraft getreten ist das GEG am 1.11.2020. Bis 1. Mai 2021 galt eine Übergangsfrist – bis dahin dürfen die Energieausweise noch nach der EnEV 2014 ausgestellt werden. Für Energieausweise für Nichtwohngebäude gelten nach GEG 2020 einige Besonderheiten. So gibt es nach GEG § 80 Abs. 7 eine Aushangpflicht für Energieausweise, so müssen private Eigentümer von Gebäuden mit starkem Publikumsverkehr, der nicht auf behördlicher Nutzung beruht, den Ausweis ab einer Nutzfläche von 500 Quadratmetern aushängen, und zwar an einer für die Öffentlichkeit gut sichtbaren Stelle. Weitere Änderungen zum Energieausweis im Überblick:

 

  • Die Vorlagepflicht bei der Vermietung oder Verkauf sowie die entsprechenden Pflichtangaben in Immobilienanzeigen gelten nun auch für Immobilienmakler.
  • Aussteller von Verbrauchsausweisen müssen bestehende Gebäude vor Ort oder anhand Fotos bewerten, um passende Modernisierungsmaßnahmen zur zu empfehlen. Dies soll zu einer besseren Qualität der Modernisierungsempfehlungen führen.
  • Die CO2-Emissionen müssen nun aufgeführt werden.
  • Wenn Eigentümer Daten für den Energieausweis zur Verfügung stellen, sind sie für die Richtigkeit der Angaben verantwortlich.
  • Energieausweis-Aussteller sind dazu verpflichtet, die bereitgestellten Daten sorgfältig zu prüfen und nur zu verwenden, wenn sie keinen Zweifel an der Richtigkeit haben.
  • Der Sanierungsstand ist ebenso wie inspektionspflichtige Klimaanlagen mit dem Fälligkeitsdatum der nächsten Inspektion detailliert zu nennen.

Kostenfreie ENOPLAN
Webinare und Seminare

Auch im Jahr 2021 bieten wir für Entscheider im Mittelstand wieder kostenfreie einstündige Webinare und dreistündige Seminare an. Nutzen Sie die Chance, sich umfassend über die komplexen Energiethemenstellungen zu informieren, denn viele Unternehmen haben nicht alle Anforderungen im Blick!

Melden Sie sich jetzt zum kostenfreien ENOPLAN Webinar oder Seminar an!
Mit der Bestätigung der Anmeldung per E-Mail erhalten Sie von uns alle relevanten Informationen.

Das Risiko von schwankenden Märkten beim Energieeinkauf durch Energieeinkaufsmodelle minimieren und optimalen Energieversorger auswählen

Vielfältige Möglichkeiten der Energiekostenoptimierung, wie z. B. bei den Netzentgelten, sichern

Verpflichtende Installation der Messtechnik zur Sicherstellung der Subventionen der Eigenerzeugungsanlagen – neue Ansätze für kostenoptimiertes Vorgehen

Anforderungen bei den gesetzlichen Rückerstattungen korrekt abbilden und für das Unternehmen erfolgreich umsetzen

Rückerstattungsmöglichkeiten bei Verbrauchern größer 1 Mio. kWh und bei Eigenerzeugungsanlagen sichern und die Meldeverpflichtungen korrekt umsetzen

Steuern und Abgaben – Ausblick und konkrete Optimierungsansätze bei Energiesteuern und Energieabgaben

Datenschutz*

ENOPLAN Webinare

Alle Webinare sind kostenfrei und dauern ca. eine Stunde. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Webinar teilnehmen. Eine Webcam und ein Mikrofon benötigen Sie nicht. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich telefonisch zum Webinar zuzuschalten. Die Einwahldaten dazu erhalten Sie mit den Zugangsdaten per E-Mail.

ENOPLAN Seminare

Alle Seminare sind kostenfrei und dauern ca. drei Stunden. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung per E-Mail. Die genaue Anschrift zum Veranstaltungsort teilen wir Ihnen rechtzeitig vor Beginn des Seminars mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen je Seminar begrenzt. Die Einhaltung der zum Zeitpunkt der Seminare geltenden Sicherheits-, Hygiene- und Abstandsregelungen wird garantiert.

ENOPLAN-Geschäftsführer
Ralf Schade

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Diener, Telefon 07251 / 926-106 oder per E-Mail: nicole.diener@enoplan.de.