+49 (0)7251 / 926-555 info@enoplan.de

NEWS

11. November 2021

 

Steuern und Abgaben im Strom- und Gasbereich für 2022 stehen fest

Die EEG-Umlage 2022 beträgt 3,723 ct/kWh. Im Vergleich zum Vorjahr sinkt sie um 2,8 ct/kWh bzw. 43 Prozent. Damit liegt die EEG-Umlage 2022 laut Bundeswirtschaftsministerium auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren.

Gründe für den starken Rückgang der EEG-Umlage sind zum einen die gestiegenen Einnahmen des EEG-Kontos durch gestiegene Börsenstrompreise und zum anderen die Bundeszuschüsse, die auch in 2022 dazukommen. Durch die gestiegenen Börsenstrompreise sind die Vermarktungserlöse für den Erneuerbaren Strom gestiegen und reduzieren den Förderbedarf erheblich. Wie im vergangenen Jahr wird die Umlage auch durch einen Bundeszuschuss gesenkt. Über Einnahmen aus der nationalen CO2-Bepreisung und dem Konjunkturpaket hat das EEG-Konto im laufenden Jahr 2021 einen Zuschuss von 10,8 Mrd. Euro erhalten. In 2022 erhält die EEG-Umlage einen Bundeszuschuss von 3,25 Mrd. Euro aus der nationalen CO2-Bepreisung.

Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben anschließend am 25. Oktober noch die netzentgeltbasierten Umlagen für das Jahr 2022 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um die Netzumlagen auf die Letztverbräuche, konkret um die Umlage nach KWKG, die Umlage nach § 19 Strom-NEV, die Umlage für Abschaltbare Lasten sowie die bereits am 15. Oktober gemeinsam mit der EEG-Umlage veröffentlichte Offshore-Netzumlage. Anders als bei der EEG-Umlage kommt es bis auf eine Ausnahme nicht zu einer Umlagensenkung im Vergleich zu den Vorjahren.

Einen leichten Anstieg gibt es bei der Offshore-Netzumlage von 0,395 auf 0,419 ct/kWh sowie der § 19 StromNEV-Umlage von 0,432 auf 0,437 ct/kWh. Die KWKG-Umlage klettert von 0,254 auf 0,378 ct/kWh doch recht kräftig und liegt 2022 auf dem dritthöchsten Niveau seit 2013. Lediglich die Abschaltbare-Lasten-Umlage sinkt – von 0,009 auf 0,003 ct/kWh, den zweitniedrigsten Stand seit 2014.

Laut dem Verbraucherportal Verivox erreichen die Netznutzungsentgelte im Bereich Strom in 2022 mit einem Anstieg um 3,7 Prozent im bundesweiten Durchschnitt ein neues Rekordniveau, allerdings gebe es regional starke Unterschiede. Nur durch die deutliche Senkung der EEG-Umlage bleibe der Strompreis für Verbraucher im kommenden Jahr stabil.

Veränderungen Strom

Veränderungen Gas

Themen und Termine:

Energiebeschaffung

in steigenden Märkten, Alternativen, Einkaufsmodelle und intelligentes Einkaufsmanagement


29.11.2021 | 11:00 Uhr
13.12.2021 | 10:30 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Eigenerzeugungsanlagen

Fristen, Messkonzept
und Redispatch 2.0
.


26.10.2021 | 09:00 Uhr
03.12.2021 | 10:30 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

CO2

Gesetzliche Anforderungen,
Carbon Leakage und CO2-Optimierung
.


27.10.2021 | 09:00 Uhr
29.11.2021 | 09:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Energiewende

Gesetzliche Anforderungen, Maßnahmen für Unternehmen und Klimaneutralität


17.11.2021 | 09:00 Uhr
03.12.2021| 09:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Überblick

über alle relevanten Themenstellungen
im Energiebreich


19.11.2021 | 09:00 Uhr
09.12.2021 | 09:00 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Kreativ-Webinar

Wie führe ich mein Unternehmen
in die Energiewende?


13.12.2021 | 09:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Anmeldung

ENOPLAN hat für Sie eine völlig neue, kostenfreie Webinar-Reihe entwickelt! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich online über die derzeit brandaktuellen und relevanten Energiethemen zu informieren! Außerdem haben Sie die Möglichkeit, live Ihre Fragen im Chat zu stellen und sich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen.

Ja, ich möchte mich zu folgenden kostenfreien Webinaren anmelden:

Energiebeschaffung in steigenden Märkten - Alternativen, Einkaufsmodelle und intelligentes Einkaufsmanagement

Eigenerzeugungsanlagen - Fristen, Messkonzept und Redispatch 2.0

CO2 - Gesetzliche Anforderungen, Carbon Leakage und CO2-Optimierung

Energiewende - Gesetzliche Anforderungen, Maßnahmen für Unternehmen und Klimaneutralität

Überblick über alle relevanten Themenstellungen im Energiebereich

Kreativ-Webinar - Wie führe ich mein Unternehmen in die Energiewende?

Datenschutz*

Reaktionen unserer Teilnehmer:

Vielen Dank für das interessante und aufschlussreiche Webinar!

Das Webinar war sehr informativ, Wissen in kompakter Form sehr gut präsentiert!

Herzlichen Dank für den sehr interessanten Vortrag! Alle Inhalte waren verständlich präsentiert!

%

zufriedene Teilnehmer!

Melden Sie sich jetzt an!

ENOPLAN Webinare

Alle Webinare sind kostenfrei und dauern ca. eine Stunde. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten per E-Mail.

Sie können sowohl mit einem Computer oder Laptop als auch mit einem Smartphone oder Tablet am Webinar teilnehmen. Eine Webcam und ein Mikrofon benötigen Sie nicht. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich telefonisch zum Webinar zuzuschalten. Die Einwahldaten dazu erhalten Sie mit den Zugangsdaten per E-Mail.

ENOPLAN-Geschäftsführer
Ralf Schade

Bei weitergehenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Diener, Telefon 07251 / 926-106 oder per E-Mail: nicole.diener@enoplan.de.